Springe zum Inhalt

Erfolgreicher Umgang mit intensiven Aggressionen im Alltag mit Menschen mit Behinderungen

Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 17/01/2018
9:00 - 16:00

Veranstaltungsort
FZH Döhren

Kategorien


Erfolgreicher Umgang mit intensiven Aggressionen im Alltag mit Menschen mit Behinderungen

Aggressionen von betreuten und geförderten Menschen mit geistigen Behinderung und Mehrfachbehinderung sind im Alltag nichts Besonders oder Ungewöhnliches. Das ist sowohl in Wohn- und Werkstätten, in der Pflege und auch in Förder- oder Tagesstätten ein Problem, dass Betreuern und Helfern viel abverlangt.

Mitarbeitende in der Behindertenhilfe sind dadurch besonders gefordert, weil das „Ertragen“ und „Abwehren“ von auto-, sach- und fremdaggressiven Handlungen immer auch ein Teil der eignen Persönlichkeit verletzt oder in Frage stellt.

Es soll insbesondere Klarheit über die Formen und Ursachen von Aggression erarbeitet werden. Hierfür werden die unterschiedlichen Arbeitsfelder der Behindertenhilfe in Ihrer typischen Struktur analysiert.
Mit der erarbeiten Klarheit darüber werden an Fallbeispielen Grundlagen für den Schutz der psychischen und psychischen Gesundheit der Kolleginnen und Kollegen im Arbeitsalltag erarbeitet.

Inhalte:

• Sorgen und Probleme
Beispiele für auto-, fremd- und sachaggressiven Verhalten
Beispiele für unsere Verletzungen
• Ursachen und Auslöser
• Bedingungen für aggressives Verhalten
• wo sind die inneren und äußeren Grenzen
• wie sichern wir den Schutz der Integrität anderer und der eigener Persönlichkeit
• Notwehr

Methoden:

• Praxisorientiertes Kennenlernen und Auffrischen von Grundlagen aggressiven Verhaltens
im Arbeitsalltag
• Erfahrungsaustausch zu den eigenen Erfahrungen mit Aggressionen im persönlichen
Arbeitsfeld
• Reflektion zu typischen Formen von Aggression
• Aufbau von Fähigkeiten und Fertigkeiten zur Aggressionsabwehr

Ziel des Seminars:

• Sie entwickeln neues Fachwissen in pädagogischen Sondersituationen
• Sie lernen in Übungen und Fallbeispielen Situationen von Aggression früher zu erkennen
und differenzierte zu strukturieren
• Sie stärken ihr Selbstverständnis und entwickeln Grundlagen für individuelle
Schutzmechanismen in Ihrem Aufgabenbereich weiter

Hinweise zur Auswahl des Themas
a) Dieses Seminar ist thematisch an den besonderen Bedingungen von Menschen mit geistigen Behinderungen orientiert. Sollte spezifisches Interesse im Betreuungsbereich für Menschen mit psychischen Einschränkungen bzw. autistischen Störungen bestehen bieten wir ein Inhouse-Seminar an.
b) Dieses Seminar endet mit der Entwicklung von Fähigkeiten zur Deseskalation von aggressiven Verhalten. Fähigkeiten zur Abwehr werden in diesem Seminar nicht vermittelt. Dieser Inhalt wird als Inhouse-Seminar angeboten.

Zielgruppe: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Behindertenhilfe

Teilnehmer: max. 18 Personen

Dozent: Dr. Gert Heinicke
Spremberg

Preis: 139,00€ zzgl. MwSt.
(Inkl. Seminarunterlagen, Stehkaffee mit Gebäck,Tagungsgetränke
und am Nachmittag Kaffee und Kuchen)

Veranstaltungsort:  FZH Döhren
An der Wollebahn 1                                                                                                            30519 Hannover

Beginn: 09.00 – 16.00 Uhr

Termin: 17.01.2018

Anmeldeschluss: 10.01.2018

Buchung

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.