Springe zum Inhalt

Handlungsempfehlungen für die pädagogische Arbeit mit psychisch kranken Menschen mit geistigen Behinderungen

Systematik, Struktur, Ursachen Arbeit mit Menschen mit geistiger und seelischer Behinderung 

Seit einiger Zeit erscheint es so, als ob immer mehr Menschen mit Verhaltensproblemen oder sogar mit psychischen Auffälligkeiten Erkrankungen in den Werk- und Wohnstätten bzw. in den ambulanten Diensten ankommen.

Erkennbar wächst bereits der Anteil von Kindern und Jugendlichen mit psychischen Störungen stetig an.

Unverkennbar ist offenbar auch eine neue Form von Mehrfachbehinderung in der Kombination von geistiger Beeinträchtigung und psychischer Auffälligkeit bzw. seelischer Behinderung.

Es soll im Seminar Klarheit über die Formen und Ursachen vorgenannter Erscheinungen entwickelt werden. Besondere Aufmerksamkeit erhält die Systematik der psychischen Erkrankungen von affektiven Störungen, Belastungs- und somatoformen Störungen, bei Störungen im Autismus Spektrum und bei Schizophrenie.

Grundlage für Systematik der geistigen und psychischen Erkrankungen ist die ICD 10. Im Zusammenhang mit dieser werden erste Informationen zur ab 2022/ 23 in Deutschland eingeführten ICD 11.

Inhalte und Ziele: 

  • Krankheitsentwicklung psychischer Störungen im Zusammenhang mit der gesellschaftlichen und sozialen Entwicklung in Deutschland und im Besonderen.
  • Entwicklung psychischer Störungsbilder in der Entwicklung von Kindern und Jugendlichen
  • Fachliche Systematik der psychischen Erkrankungen in der ICD und deren Zusammenwirken mit intellektuellen Einschränkungen.
  • Vermittlung von Handlungsempfehlungen zur Betreuung, zur Förderung und für die Arbeit mit Menschen mit geistigen und seelischen Behinderungen.

Methoden:

  • Praxisorientiertes Kennenlernen und Auffrischen von Grundlagen von Krankheit, Behinderung und Teilhabe und deren Klassifizierung in der ICD und ICF.
  • Erfahrungsaustausch und Verständigung zu Erfahrungen im Umgang mit geistig und seelisch behinderten bzw. psychisch auffälligen Menschen mit geistigen Behinderungen.
  • Reflektion zu typischen Formen psychischer Erkrankung und dem aktiven Umgang damit.
  • Erörterung von Fallbeispielen zu vorgenannten Beeinträchtigungsformen

Zielgruppe:      Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Leitungs- und /oder Sozialdienst, Fachkräfte in der stationären, ambulanten und mobilen Jugend- und Behindertenhilfe, Therapeutische Fachkräfte.

Teilnehmer: max. 15 Personen

Dozent: Dr. paed. Gert Heinicke

Preis: 149,00 €  zzgl. der gesetzlichen MwSt
Ort: Online
Technik: Sie benötigen:

  • einen PC oder Laptop,
  • stabile Internetverbindung
  • eine Webcam (bei Laptops eingebaut)
  • Headset oder Kopfhörer

Ihre Anfrage für das Online-Seminar vom 19.01.2023 von 09:00-15:30 Uhr

    Ihr Name

    Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

    Ihre Telefonnummer (Pflichtfeld)

    Firma (Pflichtfeld)

    Straße (Pflichtfeld)

    Postleitzahl (Pflichtfeld)

    Ort (Pflichtfeld)

    Ihre Anfrage für folgendes Online-Seminar (Pflichtfeld)

    Ihre Nachricht (Pflichtfeld)

    Anmeldeschluss: 05.01.2023