Springe zum Inhalt

Sexuelle Selbstbestimmung – ein Menschenrecht

Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 28/03/2019
10:00 - 17:00

Veranstaltungsort
St. Ansgar – Haus

Kategorien


Sexuelle Selbstbestimmung – ein Menschenrecht 

Annäherung an ein Tabuthema in der Begleitung von Menschen mit Lernschwierigkeiten  

Die Schlagworte Empowrement, Selbstbestimmung, Personzentriert durchziehen moderne Konzepte. Offen bleibt, welchen Stellenwert das Recht auf sexuelle Selbstbestimmung hat. Diese impliziert, das Recht selber zu wählen, wie und mit wem Sexualität gelebt wird. Die Realisierung dieses Anspruchs ist für viele Menschen mit Behinderung aber nicht so selbstverständlich wie für Menschen ohne Behinderung. Nicht selten werden sie als geschlechtslose Wesen behandelt.

Im Seminar werden Ansatzpunkte diskutiert, die dazu beitragen, dass eine sexualsensible Persönlichkeitsbildung und Begleitung gelingt.

Inhalte:

  • Kenntnisse zu einer sexualfreundlichen Haltung
  • Entwicklung daraus abgeleiteter Handlungsansätze
  • Vorstellung von Leitlinien und Methoden
  • Erarbeitung erster Schritte – Wie fange ich an?
  • Reflektion von Möglichkeiten und Grenzen
  • Hinweise für Unterstützung und Beratung

Arbeitsformen

• Praxisorientierte Vorträge
• Kleingruppenarbeit
• Übungen

Zielgruppe: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in sozialen Einrichtungen, die sich mit diesem Thema befassen

Teilnehmer: max. 18 Personen

Dozent: Petra Steinborn,  ABC Autismus & Erworbene Hirnschädigung  – Akademie – Beratung – Coaching
Diplom-Pädagogin mit dem Schwerpunkt Sondererziehung und Rehabilitation, Zertifikate in Systemischer Therapie und Beratung, Arbeiten nach dem TEACCH Ansatz, NLP Practitioner

Preis: 149,00€ zzgl. MwSt.
(Inkl. Seminarunterlagen, Stehkaffee mit Gebäck,Tagungsgetränke
und am Nachmittag Kaffee und Kuchen)

Veranstaltungsort: St. Ansgar – Haus
Schmilinskystr. 78
20099 Hamburg

Beginn: 10.00 – 17.00 Uhr

Termin: 28.03.2019

Anmeldeschluss: 14.03.2019

Buchung

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.