Springe zum Inhalt

Methoden in der Bildung

Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 18/05/2018
10:00 - 17:00

Veranstaltungsort
Gründerinnenzentrum gig7

Kategorien


Methoden in der Bildung 

Methodik und Didaktik sind die zwei wesentlichen Säulen der nachhaltigen Gestaltung von Prozessen der Bildung in Wohnheimen und Werkstätten. Für Einrichtungen der Teilhabe behinderter Menschen am Leben in der Gesellschaft haben sie eine besondere Bedeutung, denn sie sind die Kernprozesse in der Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes (qualifizierte Assistenz).

Die Didaktikbeschreibt das Lehren und Lernen, also das „Womit“. Sie richtet sich selbstverständlich nach dem Personenkreis, denn sie ermöglicht den Personen den Zugang zu den Lerninhalten.

Die Methodik strukturiert, unabhängig vom Personenkreis, Lernsituationen.

Wir verstehen Methodik (griechisch: méthodos) als den planmäßigen Weg, den Fachkräfte mit den behinderten Menschen gehen, um festgelegte Ziele zu erreichen – in anderen Worten: das „Wie“.

In diesem Seminar liegt der Schwerpunkt auf der Methodik.
Eine innovative Methodik in Werkstätten und Wohnstätten für behinderte Menschen orientiert sich konsequenterweise am Grundgedanken der Teilhabe am Leben in der Gesellschaft.
Nachhaltiges und selbstbestimmtes Lernen wird durch sinnvoll aufeinander aufbauende Elemente der Methode erreicht. Es bezieht den Teilnehmer, soweit es seine Fähigkeiten zulassen, aktiv in den Lernprozess ein.

Dieses Seminar wird nicht auf die Vier-Stufen-Methode eingehen, denn sie wird  dem Anspruch einer teilhabezentrierten Methodik nicht gerecht.

Inhalte des Seminars 

  • Grundlagen der Methodik
  • Das Modell der vollständigen Handlung
  • Beispiele aus der Praxis
  • Übungen um die Elemente der Methodik-Module zu vertiefen

Arbeitsformen

  • Praxisorientierte Vorträge
  • Kleingruppenarbeit
  • Übungen

Ziele des Seminars 

  • Sie entwickeln ihr Fachwissen in der Anwendung von Methodik weiter
  • Sie lernen in Übungen, Lernsituationen zu strukturieren
  • Sie stärken ihr Selbstverständnis und entwickeln Ihre Motivation für das eigene Tun in Ihrem Aufgabenbereich weiter

 

Zielgruppe des Seminars

Mitarbeitende, die Leistungen der Eingliederungshilfe anbieten insbesondere im Bereich „Wohnen“ und  „Werkstatt“, wie zum Beispiel

  • Alltagshelfer*innen und Sozialassist*innen
  • Fachkräfte ( Heilerziehungspfleger*innen, Erzieher*innen)
  • Fachkräfte mit Leitungsaufgaben (Gruppenleitungen)

Teilnehmer:                    max. 18 Personen

Dozent:

Paul M. Birsens, Bildung und Kompetenz,

Dozent für Arbeits- und Betriebspädagogik – Erzieher am Arbeitsplatz
Zertifikat in Themenzentrierter Interaktion – TZI

Preis:                                139,00€ zzgl. MwSt.
(Inkl. Seminarunterlagen, Stehkaffee mit Gebäck,Tagungsgetränke
und am Nachmittag Kaffee und Kuchen)

Veranstaltungsort:       Gründerinnenzentrum gig7
G 7, 22
68159 Mannheim

Beginn:                            10.00 – 17.00 Uhr

Termin:                            18.05.2018

Anmeldeschluss:           09.05.2018

Buchung

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.