Springe zum Inhalt

Anamnesetechniken für soziale Fachkräfte

Anamnesetechniken für soziale Fachkräfte

- Das grundlegende Werkzeug für Ihren pädagogischen Erfolg-

Kennen Sie das?

Im Beratungsprozess oder bei der Umsetzung pädagogischer Ziele treten Schwierigkeiten auf. Klientinnen und Klienten verweigern scheinbar die Mitarbeit oder es kommt zu Handlungsblockaden während der Arbeit mit den Menschen. Oftmals liegen die Ursachen dafür aber nicht im Desinteresse der Klienten, sondern in Problemen der Vergangenheit die weder den sozialen Fachkräften und oft auch den Klientinnen und Klienten selbst nicht bewusst sind.

Eine sorgfältige Anamnese der Vergangenheit wie auch der gewärtigen Situation schaffen hier Abhilfe und machen Beratungs- und Begleitungsprozesse erfolgreich.

Sie lernen in diesem Tagesseminar ausführliche Techniken der Klienten, Eigenanamnese kennen und üben diese ein. Besonderes Augenmerk liegt auch auf Situationen, bei denen die kognitiven Einschränkungen oder psychischen Störungen eine Eigenanamnese weitgehend unmöglich machen.

Im Einzelnen erfahren Sie:

Methoden der Fremdanamnese bezogen auf den psychosozialen und psychischen Bereich. Hier liegt der Schwerpunkt auf:

  • Dem Einsatz der richtigen Fragetechniken und Inhalte
  • Dem richtigen Lesen von Berichten und Aktenstücken auch „zwischen den Zeilen“
  • Dem Aufbau eines Fragenkataloges nach dem Biopsychosozialen Modell, so das nichts Wichtiges übersehen wird.

Methoden der Eigenanamnese bezogen auf den sozialen, psychosozialen und psychischen Bereich. Hier liegt der Schwerpunkt auf:

  • Dem richtigen Einsatz von Fragetechniken und dem aktiven Zuhören. Die Ansätze folgen hier sowohl der Systematik wie auch der klientenzentrierte Gesprächsführung nach Rogers.
  • Der Analyse sozialer Situationen

Letztendlich wird Ihnen das SORCK-Modell vorgestellt und aufgezeigt wie anamnestische ermittelte Daten durch Integration in dieses Modell zu Handlungsentscheidungen mit pädagogischem Erfolg führen.

Arbeitsformen: 

  • Praxisorientierter Vortrag
  • Übungen

Zielgruppe:

Pädagoginnen und Pädagogen, Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen, Heilerziehungspflegerinnen und Heilerziehungspfleger und Heilerziehungspfleger und Gruppenleiter, Bildungsbegleiterinnen und Bildungsbegleiter

Teilnehmer:                max. 15 Personen

Dozent:                       Uwe Steinmeyer, Dozent für Psychologie und Verhaltenstherapie

Preis: 149,00 €  zzgl. der gesetzlichen MwSt.
Ort: Online
Technik:

  • einen PC oder Laptop
  • stabile Internetverbindung
  • eine Webcam (bei Laptops eingebaut)
  • Headset oder Kopfhörer

Ihre Anfrage für das Seminar am 14.12.2022 von 09:00-15:30 Uhr

    Ihr Name

    Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

    Ihre Telefonnummer (Pflichtfeld)

    Firma (Pflichtfeld)

    Straße (Pflichtfeld)

    Postleitzahl (Pflichtfeld)

    Ort (Pflichtfeld)

    Ihre Anfrage für folgendes Online-Seminar (Pflichtfeld)

    Ihre Nachricht (Pflichtfeld)

    Anmeldeschluss:        30.11.2022